Neujahrsbote 1981

Neujahrsbote für das Glarner Hinterland

Fünfzehnter Jahrgang

1981

Die Gemeinde Elm schenkte zwei Männern je ein Ölgemälde: Professor Albert Heim und Esajas Zweifel, Linthal, ehemaliger Baudirektor.
Das eine der beiden Gemälde befindet sich im Besitz der Familie Schiesser, Hotel Tödi, Linthal, der wir für die Reproduktionsrechte bestens danken; für das andere sind Nachforschungen bei den Nachkommen von Professor Heim eingeleitet.

 

Inhalt Autoren
Der Bergsturz von Elm Walter Fromm
Elm und seine Schieferbrüche Urspeter Schelbert
Ein Bergtal öffnet sich Martin Baumgartner
50 Jahre Mineralquellen Elm Kurt Hürlimann

Stiftung Neujahrsbote | Stampfgasse 30 | 8750 Glarus | Telefon 055 645 60 87 | info(at)neujahrsbote.ch