Neujahrsbote 2004

Neujahrsbote für das Glarner Hinterland

Achtunddreissigster Jahrgang

2004

Das Titelblatt, ein Mandala mit tibetischen Schriftzeichen, gestaltete Loten Dahortsang im Klösterlichen Tibetinstitut in Rikon. Er ist künstlerisch tätig und leitet auch Meditationssitzungen in buddhistischen Zentren in Europa. Das Mandala dient der Meditation. Und meditieren baut innere Unruhe ab, hilft geistige Klarheit erlangen, führt hin zu einer Harmonie zwischen Körper und Geist.

 

Inhalt Autoren
Tibet im Glarner Hinterland Heinrich Stüssi
Wie es zu den Sportbahnen Elm kam - Erinnerungen Kaspar Rhyner
Im Mühleareal Schwanden unter einen Hut gebracht Heinz Kindlimann, Heinrich Stüssi
Internierte - Strandgut des Ersten Weltkriegs Heinrich Stüssi
Die Spycher-Hämmerli von Engi Heinrich Hämmerli
Der Baumgartenalp zuliebe Heinrich Stüssi
Gedanken zur Glarner Alpwirtschaft Jakob Kamm
Schwindende Gletscher im Glarnerland Hanspeter Klauser
Gründung der Baumgartner-Frauenstiftung Johanna Schneiter

Stiftung Neujahrsbote | Stampfgasse 30 | 8750 Glarus | Telefon 055 645 60 87 | info(at)neujahrsbote.ch