Neujahrsbote 2006

Neujahrsbote für das Glarner Hinterland

Vierzigster Jahrgang

2006

Unbeabsichtigte Wirkung: "Was ischt au do für en Volksuflauf?"
"Nüt witers! Die läsid bloss das Plakat, wo druf staht, dass jederlei Asammlige verbotte sind." (Nebelspalter, 2.11.1918)

Man wusste anfänglich nicht, dass Ansammlungen der Ausbreitung der Grippe Vorschub leisteten. Diese Unwissenheit forderte Opfer, die vermeidbar gewesen wären.

 

Inhalt Autoren
Die Spanische-Grippe-Epidemie 1918/19 im Kanton Glarus Armin Rusterholz
Kanonendonner und Herdengeläute Kaspar Rhyner
Engi: Ein Jahrhundert im Banne der weissen Kohle Elfie Luchsinger
Erinnerungen an die Sernftalbahn Hanspeter Marti
Ein Leben für die Sernftalbahn Heinrich Hämmerli
Industriekultur im Kanton Glarus August Rohr

Stiftung Neujahrsbote | Stampfgasse 30 | 8750 Glarus | Telefon 055 645 60 87 | info(at)neujahrsbote.ch